Originalartikel

 

Smith, A., Gray, H., 2011. Goldfish in a tank: the effect of substrate on foraging behaviour in aquarium fish. Anim. Welfare 20, 311-319. (abstract)

Fisch-Bibliothek 2011
 

Goldfische würden feinen Sand kaufen

Tiere sind allgemein hoch motiviert Futter zu suchen und aufzunehmen. Daher sollte den Tieren in einer artgerechten Haltung ermöglicht werden, die arttypischen Verhaltensweisen ausführen zu können. Goldfische (Carassius auratus) sind sehr beliebte Aquarienfische. Sie suchen sich ihr Futter in ihrem natürlichen Lebensraum am Bodengrund. Dabei nehmen sie Bodensubstrat mit dem Maul auf und filtern Mikroorganismen heraus.

 

Ausgehend von diesem natürlichen Verhalten kann man davon ausgehen, dass Goldfische in der Aquarienhaltung hoch motiviert sind, das Substrat nach pflanzlichen und tierischen Nahrungspartikeln zu durchstöbern. Abhängig davon wie das Substrat beschaffen ist (Grösse der Partikel), unterscheiden sich Art und Häufigkeit der im oder auf dem Substrat vorkommenden Lebewesen. Es könnte also sein, dass Goldfische gewisse Substrate bevorzugen.

 

Aufgrund dieser Annahmen wurde in dieser Studie erstens untersucht, ob die Goldfische motiviert sind Futter zu suchen, auch wenn kein Futter vorhanden ist und zweitens, ob die Art des Substrats und die Verfügbarkeit von Futter das Verhalten der Goldfische beeinflusst. Dazu bedeckten sie den Aquarienboden jeweils mit einer von vier verschiedenen Substratsorten von unterschiedlicher Korngrösse (von Sand bis Kies). In einer weiteren Haltungsbedingung gab es kein Substrat. Des Weiteren stellten sie den Goldfischen jeweils zwei verschiedene Substratsorten zur Auswahl und kombinierten feine und gröbere Substratarten mit unterschiedlichen Mengen von Futter.

 

Es zeigte sich, dass die Goldfische auch ohne Substrat nach Futter suchten. Das ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass die Tiere hoch motiviert sind, dieses Verhalten auszuführen. Am meisten Zeit mit der Futtersuche verbrachten die Goldfische, wenn der Bodengrund aus Sand (1.5mm)  bestand. Hatten die Goldfische im gleichen Aquarium die Wahl zwischen feinerem und gröberem Bodengrund, suchten sie in feineren Substratsorten länger und häufiger nach Futter, unabhängig von der Menge Futter.

 

Bodensubstrat ist ein wichtiger Bestandteil einer artgerechten Einrichtung des Aquariums. Zu beachten ist aber auch, welches Substrat angeboten werden soll. Das Verhalten und die Wahl der Goldfische zeigten, dass das gröbere Bodensubstrat weniger geeignet war als der feinere Sand, natürliches Verhalten auszulösen und die Bedürfnisse der Goldfische zu befriedigen. Wird also ein ungeeignetes Bodensubstrat gewählt, kann dies das Wohlbefinden der Fische einschränken.

 

 

Autoren: Smith, A., Gray, H.

 

 

zurück zur Artikelsammlung