Kategorie: Präferenzen
 

Rochen mögen es hell und nicht zu dicht (2016) >>

Rochen sind intelligente Tiere, deren Haltung nicht einfach ist. Über ihre Bedürfnisse weiss man wenig. Wahlversuche sind ein Weg, um herauszufinden, wie man eine Haltung im Zoo-Aquarium gestalten muss (Greenway et al, 2016).

Mehr >>

 

Wasserströmung: Neues Mass für Motivation (2015) >>

In einem kombinierten Wahl-Motivationstest mit Goldfischen (Carassius auratus) zeigte sich, dass die Goldfische bepflanzte Bereiche bevorzugen, aber nicht zwischen echten und künstlichen Pflanzen unterscheiden. Der Einsatz von Wasserströmung als Mass für die Motivation ist zudem ein vielversprechender Ansatz, um die Bedürfnisse von Fischen zu erforschen.(Sullivan et al, 2015)

Mehr

 

Anreicherung von Laboraquarien möglich und nötig (2014) >>

Die meisten Laborfische werden in standardisierte Kleinaquarien ohne Strukturen gehalten. Haben die in der Forschung äusserst beliebten Zebrafische jedoch die Wahl, halten sie sich bevorzugt in einer strukturierten Umgebung auf. (Schroeder et al, 2014)
Mehr

 

Goldfische würden feinen Sand kaufen (2011) >>

Das Bodensubstrat spielt vielen Fischenarten oft eine wichtige Rolle bei der Futtersuche. Will man natürliches Verhalten bei Goldfischen im Aquarium fördern, braucht es einen sandigen Untergrund. Diesen können die Goldfische mit dem Maul aufnehmen und nach Futterpartikeln filtern (Smith & Gray, 2011).

Mehr

 

Eine komplexe Umgebung wird bevorzugt (2011) >>

In einem Wahlversuch wurde gezeigt, dass Eilandbarben und Zebrafische reich strukturierte Aquarien gegenüber einer reizarmen Umgebung vorziehen (Kistler et al, 2011).

Mehr

 

Hell oder dunkel? (2011) >>

Zebrafische bevorzugen dunklere Bereiche, wenn das Umgebungslicht heller wird. Hunger kann diese Wahl beeinflussen (Stephenson et al, 2011).

Mehr

 

 

Weibchen und Futter stehen hoch im Kurs (2011) >>

In einem Motivationstest wurde gezeigt, dass Moçambique-Buntbarsche (Oreochromis mossambicus) bereit sind, mehr Aufwand für den Zugang zu Futter und Weibchen zu leisten als für zusätzlichen Raum (Galhardo et al, 2011).

Mehr

 

Bodensubstrat löst artypisches Verhalten aus (2009) >>

Moçambique-Buntbarsche wählen Abteile mit Bodensubstrat und zeigen hier artypisches Verhalten im Zusammenhang mit der Fortpflanzung. Auch für rangniedere Tiere ist Substrat eine wichtige Ressoure (Galhardo et al., 2009).

Mehr