Kategorie: Verhaltensforschung
 

Dein Fisch erkennt dich (2016) >>

Gesichtserkennung ist eine komplexe Sache. Auch Fische sind dazu fähig, wie ein interessantes Experiment mit Schützenfischen (Toxotes chatareus) zeigt (Newport et al, 2016).

Mehr >>

 

Zebrafische erinnern sich genau (2016) >>

Sich an ein Erlebnis zu erinnern, zu wissen wo und wann es sich ereignet hat, nennt man episodisches Gedächtnis. In einer ausgeklügelten Testanordnung wurde nun gezeigt, dass auch Zebrafische diese Fähigkeiten haben (Hamilton et al, 2016).

Mehr >>

 

Emotionales Fieber, Empfinden & Bewusstsein (2015) >>

Ein weiterer wichtiger Mosaikstein in der Tierschutzforschung bei Fischen: Auch Zebrafische zeigen emotionales Fieber. Diese Art Fieber kann durch Stresssituationen ausgelöst werden und wird als Hinweis für Empfindungsfähigkeit und Bewusstsein gewertet. In einer neuen Testanordnung mit einem Temperaturgradienten konnten die Forscher beobachten, dass zuvor gestresste Zebrafische sich während Stunden bevorzugt in den wärmeren Bereichen des Aquariums aufhielten und so ihre Körpertemperatur erhöhten. (Rey et al, 2015)

Mehr>>

 

Wasserströmung: Neues Mass für Motivation (2015) >>

In einem kombinierten Wahl-Motivationstest mit Goldfischen (Carassius auratus) zeigte sich, dass die Goldfische bepflanzte Bereiche bevorzugen, aber nicht zwischen echten und künstlichen Pflanzen unterscheiden. Der Einsatz von Wasserströmung als Mass für die Motivation ist zudem ein vielversprechender Ansatz, um die Bedürfnisse von Fischen zu erforschen.(Sullivan et al, 2015)

Mehr

 

Fische verdienen unseren Schutz (2014) >>

Zwei Übersichtsartikel fassen das aktuelle Wissen über Intelligenz und Empfindungsfähigkeit von Fischen zusammen und thematisieren unser Verhältnis zu Fischen als Wirbeltier. Aufgrund der Erkenntnisse plädieren die Autoren dafür, Fische den gleichen Schutz zukommen zu lassen wie anderen Wirbeltieren auch. (Brown, 2014; Bshary & Brown 2014)

Mehr>>

 

Weibchen und Futter stehen hoch im Kurs (2011) >>

In einem Motivationstest wurde gezeigt, dass Moçambique-Buntbarsche (Oreochromis mossambicus) bereit sind, mehr Aufwand für den Zugang zu Futter und Weibchen zu leisten als für zusätzlichen Raum (Galhardo et al, 2011).

Mehr

 

Fische nutzen Felsen als Ambosse (2010) >>

Fische zeigen hochentwickelte Fähigkeiten. Ähnlich wie Säugetiere oder Vögel gebrauchen auch sie eine Art Werkzeug, um an Futter heranzukommen (Pasko, 2010).

Mehr

 

Mehr Umgebungsstrukturen, mehr Hirn (2010) >>

Zebrafische zeigen eine erhöhte Nervenzellbildung im Gehirn, wenn sie in einer angereicherten Umgebung gehalten werden (von Krogh et al, 2010).

Mehr